Berliner Bücherinseln




Wenn Kinder Bücher lesen, beim Vorlesen zuhören oder Bilderbücher betrachten, bleibt ihnen verborgen, wie dieses literarische Werk entstanden ist und welchem Prozess des künstlerischen und produktiven Schaffens ein Text, eine Übersetzung, eine Buchillustration folgte, bis aus einer Idee, aus Papier und Farbe, Leim und Faden ein Buch entstanden ist.

Das Kinderliteraturprojekt Berliner Bücherinseln zeigt diesen Weg auf und führt Grundschulkinder und Expert*innen aus der Welt des Buches zueinander: Die Begegnungen mit Schriftsteller*innen und Illustrator*innen, Übersetzer*innen und Verleger*innen, Bibliothekar*innen und Buchhändler*innen, die Besuche in Druckereien, Bibliotheken, Buchhandlungen und Verlagen laden Kinder ein, in die weite Welt der Bücher einzutreten und sich mit Literatur unbefangen und sinnlich auseinanderzusetzen.

Die 9. Berliner Bücherinseln fanden vom 28. Mai bis 8. Juni 2018 statt. Anlässlich der Ehrengastrolle Georgiens auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse begrüßen wir Georgien als Ehrengast der 9. Berliner Bücherinseln. 

Workshop mit den Gästen aus Georgien in der University of Applied Science / BTK, unter Leitung von Laureen Mahler und Volker Schlecht.