Kooperationen




Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin
Seit 2011 kooperieren der Verein kulturkind und die Abteilung Grundschulpädagogik / Lernbereich Deutsch der Humboldt-Universität zu Berlin in der Begleitung und Evaluation des jährlich stattfindenden Projekts „Berliner Bücherinseln“. Die pädagogische Intention, Grundschulkindern Literatur als grundlegende Form der Erfahrung und Deutung von Welt aufzuzeigen und die damit verbundene Gestaltbarkeit durch die verschiedenen Akteure des Literaturbetriebs erkennbar zu machen, wird durch Studierende des Studiengangs Grundschulpädagogigk vor Ort hypothesengeleitet untersucht und systematisch ausgewertet.

Die Ergebnisse der Zusammenarbeit führten in den letzten fünf Jahren zu vielfgältigen Synergieeffekten auf beiden Seiten der Kooperationspartner: Zum einen tragen die Ergebnisse zum Aufbau wichtigen Professionswissens angehender Grundschullehrer_innen bei, indem pädagogische Praxis anhand theoretischer Modelle systematisch untersucht und ausgewertet werden kann. Zum anderen ist durch die Evaluation mittels verschiedener Fragestellungen eine detaillierte, kritisch-konstruktive Darstellung der vielfältigen Veranstaltungen und ihrer Formate möglich.